Standpunkt: Stütze der Gesellschaft

Annegret Kramp-Karrenbauer ist mutig. Die genauen Modalitäten sind zwar noch unklar, grundsätzlich aber will die CDU-Vorsitzende eine allgemeine Dienstpflicht in Deutschland einführen. Junge Menschen sollen nach dem Ende ihrer Schulzeit ein Jahr lang Dienst bei der Bundeswehr, in sozialen Einrichtungen, bei Rettungsdiensten oder Feuerwehren schieben.

Mutig ist AKK, weil sie um die Widerstände wusste, bevor sie ihren Vorschlag im Rahmen eines CDU-Werkstattgesprächs der breiten Öffentlichkeit präsentierte. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hatte allen Skeptikern schon im September letzten Jahres genügend Munition geliefert. „Die Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht wäre vom gegenwärtigen Verfassungsrecht nicht gedeckt“, heißt es in einer Analyse.

Die Ministerpräsidenten Armin Laschet (Nordrhein-Westfalen)und Volker Bouffier (Hessen) nahmen diesen Ball dankbar auf und schossen ihn in Richtung Parteivorsitzende.

Die wehrt ab, und das aus guten Gründen. Schon die Lebenserfahrung gebietet es, über ihren Vorschlag zumindest mal ergebnisoffen nachzudenken. Jedes Jahr spucken unsere Schulen Tausende Abgänger aus, die dann oft erst mal orientierungslos sind und sich fragen, was sie jetzt machen sollen. Da wird ein Studium angefangen, obwohl eine Lehre vielleicht der bessere Weg gewesen wäre. Da geht jemand zum Bund, obwohl ihm oder ihr der Feuerwehrdienst vielleicht viel besser liegen würde.

Die Dienstpflicht kann nicht nur Orientierungshilfe sein, sondern auch Stütze unserer Gesellschaft. In Deutschland fehlt es an allen Ecken und Kanten an Freiwilligen. Einige Schulabgänger absolvieren eine Dienstpflicht in Wirklichkeit ja sowieso schon freiwillig. Dem Rest kann ein kleiner Schubs vielleicht ganz gut tun und zu der Erkenntnis verhelfen, dass es nach jahrelangem Nehmen – beispielsweise durch den kostenfreien Schulbesuch – gar keine schlechte Idee wäre, der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

Schlagworte

  • Annegret Kramp-Karrenbauer
  • Armin Laschet
  • Bundeswehr
  • CDU-Vorsitzende
  • Feuerwehren
  • Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Munition
  • Parteivorsitzende
  • Schulbesuch
  • Schulzeit
  • Volker Bouffier
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!