Washington

Trump wirbt mit Krisenszenario für Mauerbau

Der Streit über eine Grenzmauer zu Mexiko lähmt seit mehr als zwei Wochen Teile der US-Regierung. Zur besten Sendezeit macht Präsident Trump nun im Fernsehen Stimmung für seine Idee. Mit den Fakten nimmt er es dabei nicht ganz so genau.
Regierungsstillstand in den USA
US-Flaggen vor dem Kapitol in Washington. Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP
Die USA steuern auf den längsten „Shutdown” ihrer Geschichte zu: Sollte der Stillstand in Teilen der US-Regierung über den Freitag hinausgehen, wäre der Rekord gebrochen. US-Präsident Donald Trump drohte am Donnerstag erneut - und energischer als bisher - damit, einen „Nationalen Notstand” auszurufen, sollten die Demokraten nicht in die Finanzierung einer Mauer an der Grenze zu Mexiko einwilligen. Er wolle zwar auf dem Verhandlungsweg eine Einigung mit den Demokraten, versicherte er. Aber wenn das nicht gelinge, werde er den Weg eines Notstandes wahrscheinlich gehen, „ich würde ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen