London

USA würden No-Deal-Brexit „mit Begeisterung unterstützen”

Seit Monaten ringen Brüssel und London um die Frage eines geregelten Brexit. US-Sicherheitsberater John Bolton ermuntert die Briten hingegen zu einem harten Brexit.
John Bolton
John Bolton hat in der Regierung Trump das Amt des Nationalen Sicherheitsberaters. Foto: Evan Vucci/AP
Die US-Regierung befürwortet einen EU-Austritt Großbritanniens auch ohne Abkommen: Der Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, hat sich klar hinter den Brexit-Kurs des britischen Premierministers Boris Johnson gestellt. „Wenn es einen No-Deal-Brexit gäbe, wäre dies eine Entscheidung der britischen Regierung. Wir würden diese mit Begeisterung unterstützen”, sagte Bolton dem „Guardian” zufolge bei einem Besuch in London. Zuvor habe Bolton sich mit Johnson und anderen hochrangigen Vertretern der britischen Regierung getroffen. Trump sei an einem erfolgreichen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen