Berlin

Wehrbeauftragter: Die Marine braucht ein Schulschiff

Weiter reparieren, neu bauen oder ausmustern? Nach dem Insolvenzantrag der Elsflether Werft AG stellt sich die Frage nach der Zukunft des Marine-Schulschiffes „Gorch Fock” erst recht. Die neue Werftleitung hat diesbezüglich ein klares Ziel.
Gorch Fock
Die Kosten für die Sanierung der „Gorch Fock” schnellten über die Jahre rasant die Höhe. Ursprünglich waren 10 Millionen Euro vorgesehen, inzwischen ist der Kostenansatz auf bis zu 135 Millionen Euro gestiegen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Nachdem die mit der Sanierung der „Gorch Fock” beauftragte Elsflether Werft AG einen Insolvenzantrag gestellt hat, mahnt der Wehrbeauftragte des Bundestages eine rasche Entscheidung über das Segelschulschiff an. „Was man jetzt tun kann, um das Schiff wieder flott zu machen, sollte schnell passieren”, sagte Hans-Peter Bartels der „Neuen Osnabrücker Zeitung”. „Entweder stellt man die Gorch Fock fertig, ob nun auf dieser Werft oder auf einer anderen. Oder man baut oder kauft ein neues Schiff”, fügte der SPD-Politiker in der „Rhein-Neckar-Zeitung” ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen