Athen/Nikosia

Zyprische Polizei findet weitere Leiche in Baggersee

Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Fünf Opfer wurden bisher entdeckt - und die Suche geht weiter.
Leiche geborgen
Taucher bargen aus dem „Roten See” eine Kinderleiche, die in einem Koffer versenkt worden war. Es ist das fünfte entdeckte Opfer des Mannes. Foto: Petros Karadjias/AP
Giftrot schimmert der See Kokkini Limni inmitten einer ehemaligen Kupfermine nahe der zyprischen Hauptstadt Nikosia. Sein Wasser ist von Chemikalien verseucht und stark säurehaltig. Taucher können hier nur mit Spezialausrüstung arbeiten, die Sicht unter Wasser beträgt gerade mal 30 Zentimeter. Und doch durchpflügen die Männer immer wieder das giftige Gewässer. Sie sind auf der Suche nach weiteren Opfern eines Serienmörders. Am Sonntag bargen die Taucher aus dem „Roten See” eine Kinderleiche, die in einem Koffer versenkt worden war. Es ist das fünfte entdeckte Opfer des Mannes, der bisher sieben ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen