AfD-Chef: Rechtsallianz erhebt Anspruch auf EU-Spitzenposten

Jörg Meuthen       -  „Natürlich werden wir eine angemessene personelle Repräsentanz fordern, auch in der Exekutive”, sagt Meuthen.
Foto: Christoph Soeder | „Natürlich werden wir eine angemessene personelle Repräsentanz fordern, auch in der Exekutive”, sagt Meuthen.

Die geplante Rechtsallianz im Europaparlament will nach den Worten von AfD-Chef Jörg Meuthen Ansprüche auf EU-Spitzenjobs erheben. „Natürlich werden wir eine angemessene personelle Repräsentanz fordern, auch in der Exekutive”, sagte Meuthen der Deutschen Presse-Agentur. „Wir wären ja verrückt, wenn wir das nicht täten.” Ob die EU-Kritiker nach der Europawahl nächste Woche tatsächlich mehr Einfluss an wichtigen Schaltstellen gewinnen, ist allerdings fraglich. Denn sie bleiben absehbar deutlich in der Minderheit, und die EU-freundliche Mehrheit will nicht mit ihnen zusammenarbeiten. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung