MP+Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten

Spenden für unschuldig inhaftierten Amerikaner       -  Kevin Strickland war 1979 wegen einer Gewalttat mit drei Toten zu lebenslanger Haft ohne Möglichkeit auf Bewährung verurteilt worden - er hatte stets seine Unschuld beteuert.
Foto: Rich Sugg/The Kansas City Star/AP/dpa | Kevin Strickland war 1979 wegen einer Gewalttat mit drei Toten zu lebenslanger Haft ohne Möglichkeit auf Bewährung verurteilt worden - er hatte stets seine Unschuld beteuert.

Tausende Menschen haben für einen Mann, der mehr als vier Jahrzehnte unschuldig in den USA hinter Gittern saß, Geld gespendet. Bis Donnerstagmittag (Ortszeit) kamen auf einer Spenden-Website im Netz mehr als 900.000 US-Dollar (rund 800.000 Euro) zusammen. Der 62-jährige Kevin Strickland war am Dienstag nach rund 43 Jahren Gefängnis im Bundesstaat Missouri entlassen worden. Er war 1979 wegen einer Gewalttat mit drei Toten zu lebenslanger Haft ohne Möglichkeit auf Bewährung verurteilt worden. Auf eine Entschädigung hat der Mann keinen Anspruch.

Weiterlesen mit MP+