MP+Baerbock zu Corona: „Wir haben uns zehn Tage Zeit gegeben”

Annalena Baerbock       -  Annalena Baerbock will eine allgemeine Impfpflicht nicht ausschließen.
Foto: Michael Kappeler/dpa | Annalena Baerbock will eine allgemeine Impfpflicht nicht ausschließen.

Die Ampel-Parteien wollen nach Angaben der Grünen Anfang Dezember über schärfere Corona-Maßnahmen in Deutschland beraten. „Wir haben uns zehn Tage Zeit gegeben, um zu sehen, sind wir bei den Booster-Impfungen, sind wir bei den Schutzmaßnahmen weit genug gekommen”, sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock in der ARD. Der neue Bund-Länder-Krisenstab solle die Situation täglich unter die Lupe nehmen. Nach diesen zehn Tagen werde man gemeinsam analysieren, ob weitere Maßnahmen nötig seien.

Weiterlesen mit MP+