Beziehungsgewalt: Jeden dritten Tag wird eine Frau getötet

Partnerschaftsgewalt       -  Frauen- und Familienministerin Christine Lambrecht (r.) Petra Söchting, Leiterin des Hilfetelefons 'Gewalt gegen Frauen', und BK-Präsident Holger Münch bei der Vorstellung der Studie.
Foto: Michael Kappeler/dpa | Frauen- und Familienministerin Christine Lambrecht (r.) Petra Söchting, Leiterin des Hilfetelefons "Gewalt gegen Frauen", und BK-Präsident Holger Münch bei der Vorstellung der Studie.

Die Zahl der angezeigten Gewalttaten unter Paaren und Ex-Partnern ist 2020 noch stärker gestiegen als in den Jahren zuvor. Laut einer aktuellen Statistik zur Partnerschaftsgewalt registrierten die Behörden im vergangenen Jahr bundesweit 146 655 Fälle, in denen ein aktueller oder ehemaliger Partner Gewalt ausübte oder dies versuchte - ein Anstieg um 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 139 Frauen und 30 Männer wurden von ihrem aktuellen oder ehemaligen Partner getötet. Wenn sich jemand bei der Polizei meldet, ging es meistens - in 61,6 Prozent der Fälle - um vorsätzliche einfache Körperverletzung.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung