Biden wegen Wahlrechtsverschärfung: „Schämt Ihr Euch nicht?”

US-Präsident Biden       -  Biden will sich für eine bislang von den Republikanern blockierte Reform des Wahlrechts einsetzen.
Foto: Evan Vucci/AP/dpa | Biden will sich für eine bislang von den Republikanern blockierte Reform des Wahlrechts einsetzen.

Unamerikanisch, undemokratisch und unpatriotisch - so beschreibt US-Präsident Joe Biden die von Republikanern in vielen Bundesstaaten angestoßenen Verschärfungen des Wahlrechts. Diese seien ein „Angriff auf die Demokratie”, warnte Biden. Das Ziel der Gesetze sei es, dass immer weniger Menschen wählten, sagte er in einer Rede in Philadelphia im Bundesstaat Pennsylvania. „Schämt Ihr Euch nicht?” fragte er an die Republikaner gerichtet. Die Untergrabung des Rechts auf freie und faire Wahlen sei für die Demokratie die „bedeutendste Herausforderung” seit dem Bürgerkrieg.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung