Länder beraten über Lockdown-Beschluss

Coronavirus - Lockdown in Berlin       -  Polizisten gehen über den ansonsten weitgehend leeren Alexanderplatz in der Hauptstadt. Die meisten Geschäfte müssen im Lockdown geschlossen bleiben.
Foto: Michael Kappeler/dpa | Polizisten gehen über den ansonsten weitgehend leeren Alexanderplatz in der Hauptstadt. Die meisten Geschäfte müssen im Lockdown geschlossen bleiben.

Einen Tag nach der Bund-Länder-Schalte zur weiteren Corona-Strategie gehen die Bundesländer teils sehr unterschiedliche Wege bei der Umsetzung der Maßnahmen. Umstritten bleibt vielerorts vor allem die neue Regel zur Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer in Corona-Hotspots. Auch die verschärften Kontaktbeschränkungen und ihre Kontrollierbarkeit sorgen für Diskussionen. Mehrere Bundesländer kündigten an, die Entscheidungen auf Ende der Woche vertagen zu wollen. Andere wie Berlin oder Rheinland-Pfalz verlängerten den Lockdown samt verschärfter Kontaktbeschränkungen, verschoben aber die Entscheidung ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung