César-Filmpreise: Trophäen für Dupontel und Vinterberg

César       -  Nur mit Schutzanzug: Preisverleihungen in Corona-Zeiten.
Foto: Bertrand Guay/AFP POOL/AP/dpa | Nur mit Schutzanzug: Preisverleihungen in Corona-Zeiten.

Freudentränen und Kritikregen: Beides gab es bei der Vergabe der begehrten französischen César-Filmpreise in diesem Jahr reichlich zu sehen und zu hören. In Corona-Zeiten fand die 46. Zeremonie am Freitagabend zwar ohne Publikum statt, jedoch mit Preisträgern und allen Nominierten - mit einer bemerkenswerten Ausnahme. Der Hauptgewinner blieb der Preisverleihung fern. Die burleske Tragikomödie „Adieu les cons” (dt. Auf Wiedersehen ihr Idioten) von Albert Dupontel räumte mit sieben Trophäen ab, darunter der für den besten Film, die beste Regie und das beste Originaldrehbuch.  Der Spielfilm des ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung