MP+Trump wegen Corona-Infektion im Krankenhaus

Marine One       -  Die Marine One mit US-Präsident Donald Trump an Bord landet auf dem Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Bethesda.
Foto: Jose Luis Magana/AP/dpa | Die Marine One mit US-Präsident Donald Trump an Bord landet auf dem Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Bethesda.

Die Coronavirus-Infektion von US-Präsident Donald Trump hat womöglich einen schwereren Verlauf genommen als vom Weißen Haus und von seinem Leibarzt zunächst eingeräumt. Reporter, die den Präsidenten normalerweise begleiten, zitierten am Samstagmittag eine informierte Quelle, wonach die Werte des Präsidenten in den vergangenen 24 Stunden „sehr besorgniserregend” gewesen seien. Die nächsten 48 Stunden seien entscheidend. „Wir befinden uns noch immer nicht auf einem klaren Weg zu einer vollständigen Genesung.” Trump selber schrieb am Samstag auf Twitter, er fühle sich gut. Trump (74) war ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!