Dänemark will Corona-Pass wieder einführen

Dänemark will Corona-Pass wieder einführen       -  Mette Frederiksen, Ministerpräsidentin von Dänemark, hält die Wiedereinführung des sogenannten Corona-Passes für notwendig.
Foto: Olafur Steinar Gestsson/Ritzau Scanpix/AP/dpa | Mette Frederiksen, Ministerpräsidentin von Dänemark, hält die Wiedereinführung des sogenannten Corona-Passes für notwendig.

Angesichts steigender Corona-Zahlen will die dänische Regierung das öffentliche Leben wieder einschränken. Ministerpräsidentin Mette Frederiksen sagte bei einer Pressekonferenz am Montagabend, man halte es für notwendig, den sogenannten Corona-Pass wieder einzuführen. Das würde bedeuten, dass etwa die Gastronomie und bestimmte Veranstaltungen nur für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete zugänglich sind. Außerdem wolle die Regierung vorschlagen, dass Covid-19 wieder als eine gesellschaftsbedrohende Krankheit kategorisiert werde, sagte Frederiksen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!