Dagmar Ziegler soll neue Bundestagsvizepräsidentin werden

Dagmar Ziegler       -  Dagmar Ziegler soll nach dem Willen der SPD-Fraktion neue Bundestagsvizepräsidentin werden.
Foto: Jörg Carstensen/dpa | Dagmar Ziegler soll nach dem Willen der SPD-Fraktion neue Bundestagsvizepräsidentin werden.

Der SPD-Fraktionsvorstand schlägt als neue Bundestagsvizepräsidentin die 60-jährige Dagmar Ziegler vor. Sie soll den im Oktober überraschend verstorbenen Thomas Oppermann ersetzen. Das schrieb Fraktionschef Rolf Mützenich in einem Brief an die Mitglieder, der der dpa vorliegt. Zuvor hatten der „Spiegel” und das Redaktionsnetzwerk Deutschland darüber berichtet. Die Fraktionsmitglieder sollen am 17. November über die Kandidatur Zieglers entscheiden. Danach entscheidet das Bundestagsplenum über die Personalie. Die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Fraktion ist studierte Finanzwirtschaftlerin ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!