Corona-Regeln für Reiserückkehrer werden nicht verschärft

Corona-Test       -  Nach dpa-Informationen soll die geltende Einreiseverordnung nicht kurzfristig geändert werden.
Foto: Harald Tittel/dpa | Nach dpa-Informationen soll die geltende Einreiseverordnung nicht kurzfristig geändert werden.

Trotz wachsender Sorge vor einem vermehrten Einschleppen der ansteckenderen Delta-Variante müssen sich Reisende vorerst nicht auf schärfere Corona-Bestimmungen einstellen. Das ist das Ergebnis von Beratungen von Bund und Ländern, wie die Deutsche Presse-Agentur in Berlin erfuhr. Die geltende Einreiseverordnung wird demnach nicht kurzfristig geändert. Mehrere Ministerpräsidenten hatten schärfere Bestimmungen gefordert, um eine erneute Verschärfung der Corona-Lage zu verhindern.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung