Die Jagd nach den Juwelen aus dem Grünen Gewölbe

Einbruch in Schatzkammer       -  Ein Besucher schaut sich im Juwelenzimmer des Historischen Grünen Gewölbes im Residenzschloss um.
Foto: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa | Ein Besucher schaut sich im Juwelenzimmer des Historischen Grünen Gewölbes im Residenzschloss um.

Nach einem Jahr ist sich die Sonderkommission „Epaulette” ziemlich sicher, wer für den brachialen Einbruch und dreisten Diebstahl kostbaren Schmucks aus dem Historischen Grünen Gewölbe in Dresden verantwortlich ist. Der Einbruch soll auf das Konto eines Berliner Clans gehen. Erste Verdächtige sind gefasst. Der Verbleib der unikaten und kunsthistorisch unschätzbar wertvollen Juwelen aber ist weiter unklar - auch vermeintliche Spuren verliefen im Sande. Die Ermittler sind dennoch zuversichtlich und die Staatlichen Kunstsammlungen „vorsichtig optimistisch”, dass die Preziosen von August ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung