Drastische Einreisebeschränkungen für Portugal und Russland

Coronavirus Russland       -  Mitarbeiter des Katastrophenschutzes desinfizieren einen Bahnsteig in Moskau.
Foto: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa | Mitarbeiter des Katastrophenschutzes desinfizieren einen Bahnsteig in Moskau.

Wegen der starken Verbreitung der Delta-Variante des Coronavirus schränkt die Bundesregierung die Einreise aus Portugal und Russland massiv ein. Das Robert Koch-Institut teilte am Freitag mit, dass die beiden Länder am Dienstag als Virusvariantengebiete eingestuft werden, was ein weitreichendes Beförderungsverbot und strikte Quarantäneregeln für Einreisende zur Folge hat. Gleichzeitig werden mit den Niederlanden, Dänemark und Luxemburg schon am Sonntag die letzten drei Nachbarländer Deutschlands von der Liste der Risikogebiete gestrichen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung