Ex-Sowjetrepublik Moldau stimmt für Kurs Richtung EU

Maia Sandu       -  Maia Sandu hat mit ihrer Partei 53 Prozent der Stimmen bekommen.
Foto: Diego Herrera/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa | Maia Sandu hat mit ihrer Partei 53 Prozent der Stimmen bekommen.

Bei der richtungsweisenden Parlamentswahl hat die Ex-Sowjetrepublik Moldau (Moldawien) sich klar für den proeuropäischen Kurs ihrer Präsidentin Maia Sandu ausgesprochen. Sandus Partei Aktion und Solidarität (PAS) kam nach Auszählung aller Stimmen auf knapp 53 Prozent und hat mit 63 von 101 Sitzen die absolute Mehrheit im Parlament. Die 49-Jährige gilt für viele Moldauer als Hoffnungsträgerin, wenn es darum geht, Korruption zu bekämpfen und die Beziehungen zur EU auszubauen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung