Extinction Rebellion blockiert Eingänge an Ministerium

Proteste Extinction Rebellion       -  Ein Umweltaktivist von Extinction Rebellion (XR) hat sich mit einem Bügelschloss an einem Gitter am Bundesverkehrsministerium angeschlossen.
Foto: Paul Zinken/dpa | Ein Umweltaktivist von Extinction Rebellion (XR) hat sich mit einem Bügelschloss an einem Gitter am Bundesverkehrsministerium angeschlossen.

Aktivisten der Gruppe Extinction Rebellion haben die Seiteneingänge des Bundesverkehrsministerium aus Protest gegen Waldrodungen in Hessen blockiert. An der Aktion seien rund 80 Aktivisten beteiligt, sagte eine Sprecherin am Montagmorgen. „Wir fordern Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auf, die Rodungen für den Dannenröder Wald in Hessen zu stoppen.” Teile des 300 Jahre alten Waldes würden seit dem 1. Oktober für den Bau der Autobahn A49 gerodet. Die Berliner Polizei bestätigte, dass sie am Ministerium im Einsatz sei. Extinction Rebellion hatte für diese Woche Protestaktionen gegen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung