Festnahme zum Jahrestag des Massakers von 1989 in China

Chow Hang-Tung       -  Chow Hang-Tung, eine Organisatorin des früher jährlichen Gedenkens an die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989 in Peking, wurde jetzt in Hongkong festgenommen.
Foto: Vincent Yu/AP/dpa | Chow Hang-Tung, eine Organisatorin des früher jährlichen Gedenkens an die blutige Niederschlagung der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989 in Peking, wurde jetzt in Hongkong festgenommen.

Zum Jahrestag der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989 in Peking haben Familien der Opfer eine gerechte Aufarbeitung dieses dunklen Kapitels der chinesischen Geschichte gefordert. Die im Netzwerk „Mütter von Tian'anmen” zusammengeschlossenen Angehörigen forderten in einem offenen Brief die Offenlegung der Wahrheit über das Massaker und Entschädigung. Die Verantwortlichen müssten zur Rechenschaft gezogen werden, heißt es in dem Schreiben, das die Menschenrechtsorganisation Human Rights in China (HRiC) zum Jahrestag am Freitag veröffentlichte. In Hongkong wurde eine ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung