Feuerwehren müssen zu Hunderten Gewitter-Einsätzen ausrücken

Starkregen in Essen       -  In Essen kam ein Taxi nach einem Starkregen-Guss und einer nachfolgenden Überschwemmung nicht mehr vom Fleck - die Feuerwehr versuchte zu helfen.
Foto: Markus Gayk/TNN/dpa | In Essen kam ein Taxi nach einem Starkregen-Guss und einer nachfolgenden Überschwemmung nicht mehr vom Fleck - die Feuerwehr versuchte zu helfen.

Bei Unwettern zum Start ins Wochenende ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Ein 65-jähriger Arbeiter starb nach Angaben der Polizei am Freitag auf einer Tunnelbaustelle in Stuttgart. Nach ersten Erkenntnissen war durch starken Regen ein unterirdischer Bach stark angeschwollen, das Wasser unterspülte ein Gerüst und riss es um - und mehrere Arbeiter mit sich. Während drei von ihnen in ein Krankenhaus gebracht wurden, konnte der 65-Jährige nur noch tot geborgen werden. In Düsseldorf wurde eine Zwölfjährige schwer verletzt. Ein Blitz war am Freitagabend nahe ihrer Radfahrer-Gruppe auf einer Straße ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung