Schäuble will sich aus CDU-Führungsriege zurückziehen

Wolfgang Schäuble       -  Wolfgang Schäuble (CDU), Bundestagspräsident, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.
Foto: Kay Nietfeld/dpa | Wolfgang Schäuble (CDU), Bundestagspräsident, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Wolfgang Schäuble, über Jahrzehnte einer der prägenden Politiker der CDU, zieht sich aus der ersten Reihe zurück. Bei der Neuaufstellung der Partei will der bisherige Bundestagspräsident keine führende Rolle mehr übernehmen: „Für eine Kandidatur für den Bundesvorstand seiner Partei steht er nicht zur Verfügung”, sagte ein Sprecher Schäubles am Dienstag auf Anfrage. Zuvor hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe darüber berichtet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung