Steinmeier: Erinnerung an KZ-Opfer wachhalten

Befreiung vor 76 Jahren       -  Der Bundespräsident legt einen Kranz in der Gedenkstätte nieder.
Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa | Der Bundespräsident legt einen Kranz in der Gedenkstätte nieder.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) haben dazu aufgerufen, die Erinnerung an die Verbrechen und die Barbarei der Nationalsozialisten wachzuhalten. Das sei Aufgabe aller Demokraten, sagten sie am Sonntag bei einer Gedenkfeier zum 76. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald in Weimar. „Nicht, weil wir heute Verantwortung dafür tragen, was damals geschehen ist, sondern weil wir alle, die wir uns als Menschen begreifen, Verantwortung dafür tragen, dass es nie wieder geschieht”, erklärte der Bundespräsident. „Buchenwald ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung