Giffey bahnt in Berlin Verhandlungen über Rot-Grün-Rot an

Giffey       -  Franziska Giffey auf dem Weg in das Kurt-Schumacher-Haus, dem Sitz des Berliner SPD-Landesverbandes.
Foto: Annette Riedl/dpa | Franziska Giffey auf dem Weg in das Kurt-Schumacher-Haus, dem Sitz des Berliner SPD-Landesverbandes.

Berlins designierte Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) bahnt Koalitionsverhandlungen mit Grünen und Linken an. Sie kündigte zwar zunächst nur eine weitere Sondierungsrunde an - aber nur noch mit diesen beiden Parteien. Die SPD erachte „diese Zusammenarbeit für den erfolgversprechendsten Weg” für eine stabile Regierung in der Hauptstadt in den nächsten fünf Jahren. Bei einer Runde am Freitag solle ein Sondierungspapier erarbeitet werden. Anschließend soll dem Landesvorstand der SPD die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen vorgeschlagen werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!