Grenze zu Belarus: Polen will Ausnahmezustand verlängern

Polnisch-belarussische Grenze       -  Polnische Soldaten errichten einen Stacheldrahtzaun Grenze zu Belarus (Archiv).
Foto: Attila Husejnow/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa | Polnische Soldaten errichten einen Stacheldrahtzaun Grenze zu Belarus (Archiv).

Polen will den Ausnahmezustand an der EU-Außengrenze zu Belarus um 60 Tage verlängern. Grund dafür ist die illegale Einreise von Migranten aus dem Nachbarland. Er werde dem Kabinett vorschlagen, den Präsidenten um diese Verlängerung zu bitten, sagte Innenminister Mariusz Kaminski. Die Situation an der Grenze sei ernst.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!