Habeck: Personalentscheidungen erst nach Verhandlungen

Nach der Wahl       -  Robert Habeck und Annalena Baerbock bei einer Pressekonferenz zum Ausgang der Bundestagswahl.
Foto: Bernd Von Jutrczenka/dpa | Robert Habeck und Annalena Baerbock bei einer Pressekonferenz zum Ausgang der Bundestagswahl.

Die Grünen wollen bei einer Regierungsbeteiligung erst nach den Koalitionsverhandlungen über ihre personelle Aufstellung entscheiden. Parteichef Robert Habeck machte am Dienstag vor einer Fraktionssitzung klar, dass „selbstverständlich am Ende eines solchen Prozesses über Inhalt und Personal - das gesamte Tableau - die Partei über einen Parteitag oder eine Mitgliederbefragung” entscheiden werde. Zum jetzigen Zeitpunkt sei die Frage, wer den Vizekanzlerposten übernehmen werde, „völlig irrelevant”.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung