Genf

Höchstwert bei Infektionen: 230.000 neue Corona-Fälle

Abtransport       -  Arbeiter in Schutzkleidung beladen in Bagdad einen Kühlwagen mit Leichen von Menschen, die am Coronavirus gestorben sind.
Arbeiter in Schutzkleidung beladen in Bagdad einen Kühlwagen mit Leichen von Menschen, die am Coronavirus gestorben sind. Foto: Ameer Al Mohammedaw/dpa

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt nach Angaben vom Sonntag binnen 24 Stunden mehr als 230.000 neue Fälle. Damit liegt die Zahl der weltweit je Infizierten bei 12,5 Millionen. 562.000 Patienten sind mit oder an Covid-19 gestorben.

Für die USA wurden 66.000 neue Fälle verzeichnet, in Brasilien wurden 45.000 Menschen mit dem Virus infiziert. In Indien stieg die Zahl der Infizierten um 28.000. In Europa weisen Russland, die Türkei, aber auch Länder wie Portugal, Großbritannien und Rumänien viele neue Fälle auf.

Unterdessen hat die WHO zwei Experten nach China geschickt, die gemeinsam mit chinesischen Fachleuten eine von der WHO geführte Untersuchung vorbereiten sollen, um den Ursprung der Pandemie genau zu identifizieren.

© dpa-infocom, dpa:200712-99-765507/4

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Infektionskrankheiten
  • Infektionspatienten
  • Pandemien
  • Patienten
  • Weltgesundheitsorganisation
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!