Idar-Oberstein: Warnung vor Radikalisierung

Tödlicher Angriff an Tankstelle       -  Ein Angestellter der Tankstelle war in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz von einem Gegner der Corona-Maßnahmen erschossen worden.
Foto: Christian Schulz/Foto Hosser/dpa | Ein Angestellter der Tankstelle war in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz von einem Gegner der Corona-Maßnahmen erschossen worden.

Der tödliche Angriff auf den Kassierer einer Tankstelle in Idar-Oberstein ist nach Einschätzung der Kriminologin Britta Bannenberg keine überraschende Tat. „Wir haben seit Jahren einen Anstieg von Aggressionspotenzial, von Extremismen und Gewaltbereitschaft”, sagte die Professorin von der Universität Gießen der Deutschen Presse-Agentur. Dies habe sich zunächst in der Gewaltbereitschaft gegenüber Amtsträgern wie Einsatzkräften, Polizisten, Mitarbeitern von Jobcentern und Bürgermeistern geäußert.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung