Infektionsmediziner: Verlängerung der Auflagen angemessen

Intensivmedizin       -  Ein Intensivpfleger versorgt auf der Covid-19 Intensivstation (ITS) im Städtischen Klinikum Dresden einen Corona-Patienten.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa | Ein Intensivpfleger versorgt auf der Covid-19 Intensivstation (ITS) im Städtischen Klinikum Dresden einen Corona-Patienten.

Die am Mittwoch beschlossene Verlängerung der Corona-Auflagen ist nach Ansicht des Erlanger Infektionsimmunologen Christian Bogdan „grundsätzlich sinnvoll, notwendig und angemessen”. Das gelte mit Blick auf die Lage in Deutschland ganz unabhängig von den viel diskutierten Virusvarianten - von denen es ohnehin sicherlich wesentlich mehr gebe als die derzeit häufig genannten drei (britische, südafrikanische und brasilianische), sagte der Direktor des Instituts für Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene an der Universitätsklinik Erlangen. Er ist Mitglied der Ständigen Impfkommission am ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!