Junge Pilotin Zara Rutherford kämpft gegen schlechte Sicht

Zara Rutherford       -  Zara Rutherford steht kurz vor ihrem Ziel.
Foto: Virginia Mayo/AP/dpa | Zara Rutherford steht kurz vor ihrem Ziel.

Zara Rutherford will die jüngste Frau werden, die alleine um die Welt geflogen ist - aber kurz vor dem Ziel hat nebliges Wetter eine Zwischenlandung nahe Frankfurt verhindert. Schon in Tschechien habe sie am Sonntag wegen schlechter Sicht auf einem anderen Flughafen als geplant landen müssen. Dann sei auch anderswo „alles dicht gewesen, so dass sie nicht zu uns fliegen konnte”, bedauerte Nina Lamprecht, Sprecherin des kleines Flugplatzes Frankfurt-Egelsbach. Rutherford steuere ihr Ultraleichtflugzeug auf Sicht - „da ist niedrige Wolkenbildung zu gefährlich”.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!