Laschet ruft Union zum Kämpfen bis zur Wahl auf

Armin Laschet       -  Armin Laschet winkt während des 36. Landesparteitages der CDU Brandenburg in der MBS-Arena nach seiner Rede.
Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa | Armin Laschet winkt während des 36. Landesparteitages der CDU Brandenburg in der MBS-Arena nach seiner Rede.

Kanzlerkandidat Armin Laschet hat die Union angesichts schlechter Umfragewerte zum Kämpfen in der entscheidenden Phase bis zur Bundestagswahl aufgerufen und die SPD attackiert. „Die Stimmung ist schwierig, wir dürfen uns nur nicht verrückt machen lassen”, sagte der CDU-Chef in Braunschweig. Die Union habe „alle Chancen”. SPD-Kandidat Olaf Scholz warb im niedersächsischen Peine erneut für zentrale Wahlziele wie einen Mindestlohn von 12 Euro und stabile Renten. Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hielt Union, SPD und FDP mangelnden Einsatz für den Klimaschutz vor.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung