Keine Reisewarnung mehr für mehr als 80 Corona-Risikoländer

Flughafen       -  In Europa gibt es aktuell keine Hochinzidenzgebiete. Reisende sollen aber vorsichtig bleiben.
Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa | In Europa gibt es aktuell keine Hochinzidenzgebiete. Reisende sollen aber vorsichtig bleiben.

Nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie rät die Bundesregierung ab Donnerstag nicht mehr grundsätzlich von touristischen Reisen ins Ausland ab. Auch die Reisewarnung für die mehr als 80 ganz oder teilweise als Corona-Risikogebiete eingestuften Staaten wird aufgehoben. Darunter ist die gesamte Türkei sowie Urlaubsgebiete in Spanien und Kroatien. Der Schritt ist wegen der rasanten Ausbreitung der Delta-Variante brisant. Einer aktuellen Umfrage zufolge trifft er in der Bevölkerung auf Ablehnung. Der zuständige Außenminister Heiko Maas verteidigt ihn aber.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung