Klingbeil und Esken sollen SPD führen

Klingbeil und Esken       -  Klingbeil und Esken wollen SPD als Parteichefs führen.
Foto: Kay Nietfeld/dpa | Klingbeil und Esken wollen SPD als Parteichefs führen.

Die SPD will mit Saskia Esken und Lars Klingbeil an der Spitze in die kommenden Regierungsjahre ziehen. Der Parteivorstand nominierte die bisherige Parteichefin und den Generalsekretär am Montag in Berlin einstimmig als neue Doppelspitze.  Gewählt werden sollen beide sowie die restliche SPD-Führung auf einem Parteitag am zweiten Dezemberwochenende - kurz nach der geplanten Wahl von SPD-Kandidat Olaf Scholz zum Kanzler einer Ampelkoalition im Bundestag.  Esken und Klingbeil kündigten an, als Vorsitzende in einer neuen Regierung zunächst keine Ministerämter anzustreben.