Korruptionsprozess: Half Strache einem Freund?

Heinz-Christian Strache       -  Heinz-Christian Strache, damaliger FPÖ-Parteiobmann und Vizekanzler von Österreich, spricht bei einer Pressekonferenz.
Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa | Heinz-Christian Strache, damaliger FPÖ-Parteiobmann und Vizekanzler von Österreich, spricht bei einer Pressekonferenz.

Zwei Jahre nach dem Erscheinen des Ibiza-Videos muss sich Österreichs ehemaliger Vizekanzler Heinz-Christian Strache in einem Korruptionsprozess verantworten. Vor dem Landgericht für Strafsachen in Wien geht es ab heute um die Frage, ob der 52-Jährige einem befreundeten Betreiber einer Privatklinik zu einer vorteilhaften Gesetzesänderung verholfen hat. Das sollen während der Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP abgesetzte Chats („Welches Gesetz brauchst du?”) belegen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung