Korruptionsprozess: Half Strache einem Freund?

Heinz-Christian Strache       -  Heinz-Christian Strache, damaliger FPÖ-Parteiobmann und Vizekanzler von Österreich, spricht bei einer Pressekonferenz.
Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa | Heinz-Christian Strache, damaliger FPÖ-Parteiobmann und Vizekanzler von Österreich, spricht bei einer Pressekonferenz.

Zwei Jahre nach dem Erscheinen des Ibiza-Videos muss sich Österreichs ehemaliger Vizekanzler Heinz-Christian Strache in einem Korruptionsprozess verantworten. Vor dem Landgericht für Strafsachen in Wien geht es ab heute um die Frage, ob der 52-Jährige einem befreundeten Betreiber einer Privatklinik zu einer vorteilhaften Gesetzesänderung verholfen hat. Das sollen während der Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP abgesetzte Chats („Welches Gesetz brauchst du?”) belegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant