Krawallnacht wird hinter verschlossenen Türen verhandelt

Prozess zu Krawallnacht       -  Das Landgericht Stuttgart verhandelt eine Anklage zu den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt im Juni 2020.
Foto: Marijan Murat/dpa | Das Landgericht Stuttgart verhandelt eine Anklage zu den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt im Juni 2020.

Lange hat die Polizei nach den Ausschreitungen der Stuttgarter Krawallnacht nicht gebraucht, um dem damals 16-Jährigen auf die Spur zu kommen. Die Scherben lagen noch verteilt in der Fußgängerzone, da klickten bei dem Jugendlichen die Handschellen. Er soll in jener aufgeheizten Juni-Nacht unter anderem einen am Boden liegenden und bereits bewusstlosen Studenten gegen den Kopf getreten haben. Gezielt, wie die Staatsanwaltschaft betont. Sie hat den jungen Mann im Kapuzenpullover, der am Mittwoch auf der Anklagebank des Landgerichts regungslos ausharrt, wegen versuchten Totschlags angeklagt. Auch sein damaliger ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung