Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Schwer bewaffnete Soldaten mitten in Rio de Janeiro, die größte Favela im Ausnahmezustand. Rund ein Jahr nach den Olympischen Spielen gerät die Sicherheitslage in der Metropole zunehmend außer Kontrolle.
Pet Shop Boys       -  Die Musiker Neil Tennant (l.) und Chris Lowe des britischen Electropop-Duos Pet Shop Boys wurden in Rio überfallen. Foto: Britta Pedersen
Foto: dpa | Die Musiker Neil Tennant (l.) und Chris Lowe des britischen Electropop-Duos Pet Shop Boys wurden in Rio überfallen. Foto: Britta Pedersen

Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist die Gewalt zwischen Drogenbanden und den Sicherheitskräften eskaliert. Die Behörden schickten 950 Soldaten in das Armenviertel Rocinha mit geschätzt mehr als 70.000 Einwohnern, nachdem der Gouverneur des Bundesstaates Rio de Janeiro, Luiz Fernando Pezao, rasche Unterstützung angefordert hatte. Auch am Samstag waren hier Schüsse zu hören. Es kam zu mindestens sechs Festnahmen, Waffen und Munition wurden sichergestellt, berichtete das Portal „O Globo”. Brasiliens ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!