Lange Haftstrafen nach Disko-Brand mit 242 Toten

Brand des Nachtclubs Kiss in Brasilien 2013       -  Blumen für die Opfer des in Brand geratenen Clubs in Brasilien (2013).
Foto: Marcelo Sayao/EFE/epa/dpa | Blumen für die Opfer des in Brand geratenen Clubs in Brasilien (2013).

Fast neun Jahre nach dem schweren Brand in einer Diskothek in Brasilien mit 242 Toten sind vier Verantwortliche zu langen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Die beiden Betreiber des Nachtclubs Kiss in Santa Maria im Bundesstaat Rio Grande do Sul wurden am Freitag (Ortszeit) wegen Totschlags zu 22 Jahren und sechs Monaten sowie zu 19 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Zwei Musiker erhielten Haftstrafen von jeweils 18 Jahren. Im Januar 2013 war die Decke der Diskothek in Brand geraten, als der Musiker einer Band während einer Studentenparty einen Feuerwerkskörper abfeuerte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!