Laschet: „Köln vor fünf Jahren darf sich nicht wiederholen”

Armin Laschet am Kölner Hauptbahnhof       -  NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (r) am Kölner Hauptbahnhof.
Foto: Henning Kaiser/dpa | NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (r) am Kölner Hauptbahnhof.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat vor dem Kölner Dom an die massenhaften Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht vor fünf Jahren erinnert. „Köln vor fünf Jahren - das darf sich nicht wiederholen”, sagte Laschet bei einem Ortsbesuch. „600 Frauen, die missbraucht, die belästigt, die zum Teil auch vergewaltigt worden sind, mitten in Köln”, erinnerte Laschet. „Es muss auf jedem Platz im Land zu jeder Minute die Sicherheit von Menschen, die über diesen Platz gehen, gewährleistet sein.” Die Regierung habe deshalb mehr Polizisten eingestellt sowie die Ausstattung ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung