Boris Johnson verlängert Corona-Maßnahmen für vier Wochen

Premier Johnson       -  Premier Boris Johnson trägt einen Mund-Nasen-Schutz mit dem Union Jack.
Foto: Phil Noble/PA Wire/dpa | Premier Boris Johnson trägt einen Mund-Nasen-Schutz mit dem Union Jack.

Wegen der rapiden Ausbreitung der Delta-Variante müssen sich die Menschen in England für weitere Corona-Lockerungen noch länger gedulden. Der britische Premierminister Boris Johnson verlängerte am Montag die noch geltenden Corona-Maßnahmen bis zum 19. Juli, wie er bei einer Pressekonferenz in London erklärte. „Wir hatten eine sehr schwierige Entscheidung zu treffen”, so der Regierungschef. „Ich denke aber, es ist vernünftig, etwas länger zu warten.” Der bislang für den 21. Juni geplante „Tag der Freiheit” wird somit um bis zu vier Wochen verschoben. Geplant war bislang, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!