Maas fordert neuen Abrüstungs-Fahrplan für Atomwaffen

Maas im UN-Sicherheitsrat       -  Bundesaußenminister Maas eröffnet eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates in New York und mahnte dabei neue Anstrengungen für eine globale atomare Abrüstung an.
Foto: Ralf Hirschberger | Bundesaußenminister Maas eröffnet eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates in New York und mahnte dabei neue Anstrengungen für eine globale atomare Abrüstung an.

Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor dem UN-Sicherheitsrat einen neuen Fahrplan für atomare Abrüstung gefordert. „Ob in Europa, Asien oder irgendwo anders auf der Welt: Wir können uns keine weiteren Erschütterungen unserer Sicherheit und Stabilität mehr leisten”, sagte er am Dienstag vor dem wichtigsten Gremium der Vereinten Nationen in New York. „Wir brauchen einen Fahrplan, der uns zurück auf den Weg der atomaren Abrüstung bringt.” Der SPD-Politiker nannte drei Elemente: mehr Transparenz der Nukleararsenale, Entwicklung von Kontrollmechanismen und neue Abrüstungsverträge. ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung