Treffen unter Freunden? Merkels Abschiedsbesuch bei Erdogan

Erdogan und Merkel       -  Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Präsidentenpalast Huber Villa in Istanbul.
Foto: Francisco Seco/AP/dpa | Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Präsidentenpalast Huber Villa in Istanbul.

Trotz aller Differenzen hoffen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan auch unter einer neuen Bundesregierung auf eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern. Merkel sprach sich am Samstag bei ihrem Abschiedsbesuch als Regierungschefin in Istanbul zudem für eine Fortsetzung des Flüchtlingsabkommens mit der EU aus, das sie vor rund fünf Jahren mit ausgehandelt hatte. Es sei wichtig, dass die EU die Türkei weiter „bei der Bekämpfung der illegalen Migration” unterstütze und diese auch in Zukunft gewährleistet werde, sagte Merkel.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!