Berlin/Washington

Merkel will nicht für G7-Gipfel in die USA reisen

Aus Sicht von Donald Trump wäre es ein „großartiges Signal der Normalisierung”: Der US-Präsident wünscht sich ein reales G7-Treffen in Washington. Auf die Anwesenheit der Kanzlerin wird er wohl verzichten müssen.
Angela Merkel       -  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird voraussichtlich nicht zum geplanten G7-Gipfel in die USA fliegen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird voraussichtlich nicht zum geplanten G7-Gipfel in die USA fliegen. Foto: Michael Kappeler/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird wegen der Corona-Krise voraussichtlich nicht für einen G7-Gipfel in die USA fliegen. Die Kanzlerin dankte US-Präsident Donald Trump, der das Treffen nach einigem Hin und Her nun Ende Juni in Washington veranstalten möchte, für seine Einladung. Zugleich stellte ein Regierungssprecher klar: „Stand heute kann sie in Anbetracht der Pandemie-Gesamtlage ihre persönliche Teilnahme, also eine Reise nach Washington, nicht zusagen.” Merkel werde die Entwicklung aber weiter im Blick behalten. Zuvor hatte das Magazin „Politico” berichtet. Für das Treffen ...