Tödliche Attacke in Nizza - Höchste Terrorwarnstufe

Messerattacke in Nizza       -  Polizisten der Eliteeinheit Raid treffen ein, um die Kirche Notre-Dame nach einem Messerangriff zu durchsuchen.
Foto: Valery Hache/AFP/dpa | Polizisten der Eliteeinheit Raid treffen ein, um die Kirche Notre-Dame nach einem Messerangriff zu durchsuchen.

Schon wieder Grauen und Entsetzen in Frankreich: Bei einer brutalen Messerattacke in einer Kirche in der südfranzösischen Metropole Nizza sind drei Menschen getötet worden. Der mutmaßliche Täter, der aus Tunesien stammen soll, wurde von Polizisten schwer verletzt und festgenommen. Frankreich rief die höchste Terrorwarnstufe aus, Präsident Emmanuel Macron sprach von einem „islamistischen Terroranschlag”. Frankreich sei angegriffen worden, sagte er in Nizza. Es ist die dritte Attacke in Frankreich innerhalb weniger Wochen. Die Tat löste international Bestürzung und Anteilnahme aus. Der Angriff ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!