Mutmaßliche 9/11-Drahtzieher vor Gericht

11. September       -  Die Anschläge vom 11. September jähren sich zum 18. Mal. Die mutmaßlichen Drahtzieher stehen erneut vor Gericht.
Foto: Mark Lennihan/AP | Die Anschläge vom 11. September jähren sich zum 18. Mal. Die mutmaßlichen Drahtzieher stehen erneut vor Gericht.

Die mutmaßlichen Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September 2001 sind auf dem langwierigen Weg zu einem Prozess wieder vor Gericht erschienen. Die Anhörung im Rahmen einer Vorverhandlung fand kurz vor dem 18. Jahrestag der Attentate statt - und kurz nachdem der Termin für den Start des eigentlichen Verfahrens für Januar 2021 festgelegt wurde. Alle fünf Angeklagten waren zu Beginn der Anhörung vor einem Sondertribunal im US-Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba anwesend - darunter Chalid Scheich Mohammed, der als Mastermind der Anschläge gilt. Bei den Terroranschlägen waren in New York und ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung