Nach Raketenangriffen: Israel beschießt Gaza-Ziele

Beschädigte Mauer       -  Isreaelische Polizisten stehen nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen neben einer beschädigten Mauer.
Foto: Ilia Yefimovich/dpa/Archiv | Isreaelische Polizisten stehen nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen neben einer beschädigten Mauer.

Nach Raketenangriffen militanter Palästinenser hat die israelische Luftwaffe in der Nacht militärische Ziele der im Gazastreifen herrschenden Hamas angegriffen. Dabei seien eine Waffenwerkstatt sowie unterirdische Infrastrukturen getroffen worden, hieß es in einer Stellungnahme der Armee. Man mache die Hamas für alle Angriffe aus dem Küstenstreifen verantwortlich. Am Donnerstagabend waren zwei Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert worden. Eine davon wurde nach Armeeangaben von dem Abwehrsystem Iron Dome abgefangen. Es gab keine Berichte zu Opfern oder Sachschaden. Ende August hatte die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung