MP+Spahn: Corona-Anstieg besorgniserregend

Corona-Lage in Deutschland       -  Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zusammen mit RKI-Leiter Lothar Wieler. Spahn mahnt insbesondere die Jungen, sich nicht für unverletzlich zu halten.
Foto: Tobias Schwarz/AFP Pool/dpa | Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zusammen mit RKI-Leiter Lothar Wieler. Spahn mahnt insbesondere die Jungen, sich nicht für unverletzlich zu halten.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen zu Wachsamkeit und raschem Gegensteuern vor Ort aufgerufen, um die Lage im Griff zu behalten. Der jüngste Anstieg auf mehr als 4000 Neuinfektionen binnen eines Tages sei besorgniserregend, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Es gelte zu verhindern, dass es mit schnelleren Zuwächsen zu einem Moment komme, „wo wir die Kontrolle verlieren”. Spahn betonte: „Da sind wir noch nicht.” Es komme nun auf die Balance aus Zuversicht und Achtsamkeit an. Dies betreffe auch alle Bürger - beim ...

Weiterlesen mit MP+