Merkel gegen Niedriglohn für Frauen

Gender-Gap       -  Unverdient: Frauen verdienen weiterhin im Schnitt deutlich weniger als Männer.
Foto: Oliver Berg/dpa | Unverdient: Frauen verdienen weiterhin im Schnitt deutlich weniger als Männer.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) tritt für umfassende Parität und gleichen Lohn für Frauen und Männer ein. „Frauen müssen endlich so viel verdienen können wie Männer”, sagte Merkel in einem Podcast zum Frauentag. Zuletzt kamen Frauen laut Bundesagentur für Arbeit (BA) im Mittel auf über 440 Euro im Monat weniger als Männer. Auf dem Jobmarkt traf die Corona-Pandemie Frauen teils noch härter als Männer. „Wir müssen darauf achten, dass die Pandemie nicht dazu führt, dass wir in manch schon überwunden geglaubtes Rollenmuster zurückfallen”, sagte Merkel in dem Podcast vom Samstag. Viele ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!