Österreich: Letzte Runde im Ibiza-Untersuchungsausschuss

Heinz-Christian Strache       -  Die geplante Befragung von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache fällt heute aus.
Foto: Hans Punz/APA/dpa | Die geplante Befragung von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache fällt heute aus.

In Österreich geht der Ibiza-Untersuchungsausschuss zu Ende. Die für heute geplante abschließende Befragung von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache fällt jedoch aus. Der 52-Jährige hat aus Krankheitsgründen abgesagt. Damit kommt es möglicherweise nur zu einer internen Sitzung des parlamentarischen Gremiums. Der Ausschuss ging dem Verdacht nach, dass die von 2017 bis 2019 regierende Koalition von konservativer ÖVP und rechter FPÖ käuflich war. Auslöser der Untersuchung war das 2017 veröffentliche Ibiza-Video, das zum Bruch des Bündnisses geführt hatte. Im Video wirkte Strache anfällig für Korruption.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!