Parteigebäude von Opposition in El Salvador beschlagnahmt

Nayib Bukele       -  El Salvadors Präsident Nayib Bukele will das beschlagnahmte Parteigebäude zu einer Sporthalle für junge Athleten umfunktionieren.
Foto: Camilo Freedman/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa | El Salvadors Präsident Nayib Bukele will das beschlagnahmte Parteigebäude zu einer Sporthalle für junge Athleten umfunktionieren.

Ermittler in El Salvador haben das Hauptquartier und weiteres Vermögen der langjährigen Regierungspartei Arena beschlagnahmt. Ein Gericht habe dies genehmigt, um von der heutigen Oppositionspartei veruntreutes Geld aus einer Korruptionsaffäre wiederzuerlangen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft des mittelamerikanischen Landes am Freitag mit. Der frühere Staatspräsident Francisco Flores war 2015 kurz vor seinem Tod wegen des Vorwurfs angeklagt worden, während seiner Amtszeit (1999-2004) Spendengeld aus Taiwan in Höhe von rund 15 Millionen US-Dollar veruntreut zu haben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung